Silvretta-Hochalpenstrasse - Zeinisjoch - Lech - lippi-on-tour

helm icon
Lippi - on - Tour
Direkt zum Seiteninhalt

Silvretta-Hochalpenstrasse - Zeinisjoch - Lech

Österreich (versteckt) > 2012
24.06.2012
Route
Oberriet - Ankunft in Austria – Meiningen – Rankweil - Schwarzer See – Satteins – Schlins – Nenzing – Bludenz - Sankt Anton im Montafon – Partenen – Vermuntstausee - Bieler Höhe 2032m – Kopsalpe /  Speicher Kops / 1855 m - Zeinisjoch 1842m – Galtür – Ischgl – See – Pians – Strengen - Sankt Anton am Arlberg - Arlbergpass 1793m - Flexenpass 1773m – Warth - Hochtannbergpass 1675m – Schröcken – Au – Damüls - Furkajoch 1760m – Laterns – Rankweil - Oberriet
Routenbeschreibung (PDF)
ausführliche Routenbeschreibung (PDF) mit Karten
Pässe und Wasserscheiden (Passknacker)
Sehenswertes / Interessantes
Die Silvretta-Hochalpenstraße ist eine der schönsten und beliebtesten Gebirgsstraßen der Alpen. Nicht ohne Grund nennt man sie auch "Traumstraße der Alpen für Genießer". Die spektakuläre Bergkulisse und die direkt am Wegesrand liegenden Seen Vermunt und Silvretta ziehen Besucher mit und ohne Fahrzeug in ihren Bann.
Der Schwarze See liegt auf einer Seehöhe von 553 Meter und  entstand vermutlich im Spätmittelalter durch einen  Felssturz vom Spiegelstein. Früher war der heutige Boden des Sees also trocken begehbar. Zeuge dieses mittelalterlichen Großereignisses ist die heute noch sichtbare Naturnarbe des Verheitenschrofen.
Schwarzsee
Barbara Kapelle
Einfach und schlicht wirkt die Kapelle, die nach den Plänen des Architekten Hubert Fragner aus Telfs erbaut und zu Ehren der Hl. Barbara, der Patronin der Bergleute, geweiht worden ist. Wenn nun die 210 Kilogramm schwere Glocke ertönt, dann erklingt weithin die Mahnung, die als Inschrift auf der Glocke steht: «Gedenket der Opfer, die ein grosses Werk gefordert hat». Die gleiche Inschrift ist auch auf der Altarwand zu sehen. Dass dem «grossen Werk» nicht nur Arbeiter, sondern auch Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter zum Opfer gefallen sind, wird auf einer schlichten Tafel an der Seitenwand der Kapelle festgehalten.
Von 1962 bis 1969 wurde der Stausee Kops gebaut. Der See wird von einer doppelt gebogenen Staumauer begrenzt – ein wahres Meisterwerk der Statik! Natürlich können Urlauber bei einem Ausflug zum See auf der Staumauer entlang spazieren, außerdem lädt die Natur rund um den Stausee zum Erkunden ein. Auch ein paar lauschige Plätzchen zum Picknicken gibt es direkt am Wasser.
Restaurants
Hotel Traube
Die angenehme, heimelige Atmosphäre in unseren rustikal gemütlich eingerichteten Stuben in Verbindung mit dem ausgezeichneten Angebot aus Küche und Keller lassen Sie rasch die Hektik und den Stress des Alltages vergessen. Wir legen großen Wert auf regionale Zutaten und verarbeiten diese auch in verschiedenen Themenbuffets während Ihrer Halbpension. Grillabende im Sommer runden das Speisenangebot im Hotel ab.
Das Restaurant Zeinisjoch verwöhnt Sie in Mitten einer einzigartigen Bergwelt mit regionaler Kochkunst auf über 2.000 m Seehöhe. Genießen Sie Tiroler Köstlichkeiten und Spezialitäten in einem urigen Ambiente. Bei schönem Wetter bedienen wir Sie gerne auf unserer Sonnenterrasse mit wunderschönem Ausblick über den Zeinissee. Auch Eisspezialitäten und viele andere Desserts finden sich auf unserer Speisekarte. Kommen Sie zu uns und lassen Sie sich verwöhnen!
Warme Küche von 11.00 - 20.00 Uhr


Alpengasthof Zeinisjoch
Für mehr Fotos -  Bild anklicken
Zurück zum Seiteninhalt