Caldonazzo -Kaiserjägerstraße - Monte Grappa - lippi-on-tour

helm icon
Lippi - on - Tour
Direkt zum Seiteninhalt

Caldonazzo -Kaiserjägerstraße - Monte Grappa

Italien (versteckt) > 2018 > Cadonazzo 2018
11.09.2018
Route
Albergo Due Spade / Caldonazzo - Sp133 - Kaiserjägerstraße - Alpini, Strada dell' / Spiazo Alto - Cost, Passo del - Vezzena, Passo di - SP349 – Camporovere - Tresche Conca - Piemonte, Piazzale Principe di / Monte Cengo – Caltrano – Mortisa – Monte - Pianetta, Passo della - Bocchetta Granezza (Monte Corno) - SP69 - SP72 – Conco – Tortima – Pradipaldo - San Michele - Bassano del Grappa - Romano d'Ezzelino - San Giovanni (Monte Grappa) – Finestron - Monte Grappa - SP48 – Caupo - Santa Lucia – Arsiè – Rivai - SP38 - SP246 - Leone, Forte - Strada Provinciale Celado - Campo, Cima di - SP (Sp246) - Castello Tesino - Forcella, Passo della – Bieno – Villa – Castelnuovo – Novaledo - Albergo Due Spade / Caldonazzo
Routenbeschreibung (PDF)
ausführliche Routenbeschreibung (PDF) mit Karten
Pässe und Wasserscheiden
Sehenswertes / Interessantes
Kaiserjägerstraße _ Strada dell’Alpini_2
Der nördliche Ausgangspunkt der legendären Kaiserjägerstraße heißt Levico Terme. Bei ihm handelt es sich um einen nach wie vor recht schmucken Kurort, der sich im Trentino an der Ostseite des Lago di Levico befindet.
Die enge, ehemalige Militärstraße ist als SP133 ausgeschildert und begeistert mit ihren steilen Hängen und der teilweise dem Fels abgetrotzten Streckenführung.
Offiziell gilt hier übrigens eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Lang ist sie nicht, doch danach ist man garantiert hellwach.
Während des Ersten Weltkrieges wurde der Monte Grappa weltberühmt, denn er markierte die Frontlinie zwischen Italien und Österreich-Ungarn. Hier am Rand der Alpen mussten tausende Soldaten auf beiden Seiten ihr Leben lassen, daran erinnern noch heute zahlreiche Relikte aus der damaligen Zeit. Doch auf dem südlichsten Gipfel der Dolomiten wird nicht nur Geschichte lebendig. Man kann auch einen atemberaubenden Ausblick über die Gegend genießen, bei guter Sicht erkennt man sogar Venedig.
An den Wochenenden herrscht am Monte Grappa reger Betrieb, weil eine Strasse bis ganz oben führt und nur die letzten Höhenmeter zu Fuß absolviert werden müssen.
Monte-Grappa_
Leone, Forte
Es        war zum mächtigsten und wichtigsten Panzerwerk der gesamten        italienischen nördlichen Verteidigungslinie        in nur 1 km Entfernung zur damaligen Tiroler Grenze ausgebaut worden        und galt als uneinnehmbar. Es überschaute        weite Teile des Sugana-Tales und wurde von Italien
        „L’occhio        della Val Sugana" genannt.     „Das wachsame        Auge des Suganatales".
Restaurant
Die italienische Küche in diesem Restaurant ist ziemlich gut. Schmackhafte Bruschetta Pizza, perfekt zubereitene Pasta und besonders gute Brühe werden euch beim ersten Bissen beeindrucken.
Der Erfolg von La Rondinella wäre nicht möglich ohne großartiges Personal. Genießt ein schönes Ambiente hier.
La Rondinella
Für mehr Fotos -  Bild anklicken
Zurück zum Seiteninhalt