Immenstedt-Nyborg - lippi-on-tour

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Immenstedt-Nyborg

Mehrtages Touren > Deutschland > Friesland-Dänemark (2010)

12.08.2010

Route

Immenstedt – Arlewatt – Sterdebüll – Ockholm - Fährhaus Schlüttsiel – Dagebüll – Galmsbüll – Niebüll – Leck – Schafflund – Unaften – Flensburg - Ankunft in Denmark – Odense - Nyborg

 
 
 
 
 
 

Leicht bewölkt beginnt der heutige Tag. Die Route führt uns entlang der Küste nach Ockholm, Schlüttsiel bis Dagebüll wo man wirklich direkt am Meer entlang fährt und die Dünen ganz nahe sind . Es ist eine sehr friedliche Gegend, diese Weite, die Dünen mit den Schafen, die eindrücklichen Wolkengebilde würde ich gerne nochmals besuchen und mehrere Tage geniessen. Doch jetzt geht’s weiter durchs Landesinnere in östlicher Richtung nach Flensburg.

Hier geniessen wir - trotz grauem Himmel und Nieselregen – bei einem kleinen Spaziergang im Hafen die feinen Matjesbrötchen, später bei einem heissen Kaffe in einem gemütlichen Restaurant  lernen wir ein älteres Ehepaar kennen . Sie erzählen uns von ihren zahlreichen Motorradtouren, von den Sehenswürdigkeiten  in Usedom und Umgebung, vom bekannten Museum in Görlitz oder den tollen Strassen im Erzgebirge entlang der Tschechischen Grenze. Gegen 14.00 geht unsere Fahrt weiter.

Weil es inzwischen in Strömen regnet nehmen wir die Autobahn  bis zur dänischen Grenze und bleiben da auch drauf Richtung Westen bis Nyborg.Aus der geplanten Tour entlang der Küste via Assens, Faaborg, Svendborg wird leider, leider nichts.

Unsere Erfahrungen haben uns gelehrt, dass wir frühzeitig für Uebernachtung anfragen. Bei einer kurzen Pause um ca. 16.00h auf einem Rastplatz in Odensee  fragen wir deshalb bereits nach und erhalten leider nur Absagen. Meine Stimmung ist auf dem Nullpunkt. Im Navi sucht Walter nach weiteren Adressen und findet  im „Bed & Breakfast Söbjerggard“-  etwas ausserhalb von Nyborg - noch Zimmer… gottseidank  

Zum Nachtessen müssen wir nochmals in die Stadt Nyborg fahren. Da wir ziemlich müde sind suchen wir nicht mehr lange für ein gutes dänisches Restaurant sondern essen beim Italiener eine Pizza.Dann noch kurz einen Spaziergang zum Hafen, ein Café an der Hafenbar und danach fahren wir bei starkem Regen wieder die 11km bis zur Pension zurück.

 
 
 
 
 

Text Ruth Schorro

Hotel


Søebjerggaard ist ein Bauernhof in Betrieb - aber ohne Tiere - in einer natürlichen schönen Gegend zwischen Nyborg und Odense. Unsere vier schönen Doppelzimmer befinden sich im ersten Stock und können auch als Einzelzimmer vermietet werden. Wir haben ein Familienzimmer mit 2 Festbetten und mit Platz für 2 Zustellbetten. 





Für mehr Fotos,  Bild anklicken



 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü