Panoramica Zegna- Galleria di Rosazza - lippi-on-tour

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Panoramica Zegna- Galleria di Rosazza

Mehrtages Touren > Italien > Piemont (2015)
31.08.2015

Route

Albergo La Genzianella / Miasino – Miasino - San Maurizio d’Opaglio – Arola - Colma, Passo della 942m – Civiasco -Roccapietra – Cellio – Borgosesia – Crevacuore - Noveis, Alpe 1150m – Biolla - Panoramica_Zegna Bocchetta di Caulera / Colle Caulera / Panoramica Zegna / 1080 m - Bocchetta di Margosio / Panoramica Zegna / 1332 m -Zegna, Panoramica / Bielmonte 1485m - Bocchetta di Séssera / Panoramica Zegna / 1382 m – Rosazza - Rosazza, Galleria di 1489m – Oropa – Pollone – Netro - Hotel Sirio / Ivrea

 
 
 
 
 
 
Pässe und Wasserscheiden

 
 
 
 
 
Sehenswertes

Der Ortasee, früher Cusius, liegt landschaftlich reizvoll in einem südlich ausgerichteten ehemals stark bewaldeten Tal im nördlichen Piemont, einem der wirtschaftlich stärksten Regionen Italiens. Im Norden befindet sich mit dem Ort Omegna die größte Ansiedlung am See, weiter im Süden stellt Orta San Giulio das positive Zentrum des Tourismus und den aktuellen Namengeber des Sees. Der Ort beherbergt mit den Sacri Monti sogar ein UNESCO-Weltkulturerbe. 
In den 30er Jahren begann Ermenegildo Zegna damit, die Panoramastraße, welche Trivero mit Andrate im Canaveser-Gebiet verbindet, zu planen und zu finanzieren. Noch heute trägt diese Panoramastraße seinen Namen. Er verwandelte die Berge um Trivero in einen harmonischen Garten, förderte die Anpflanzung tausender Bäume, Rhododendren und Hortensien.
Die Galleria Rosazza ist ein einsamer, verkehrstechnisch bedeutungsloser Pass mit einer interessanten Geschichte. Der Pass verbindet das Tal des Cervo mit dem Quellgebiet des Flusses Oropa. Da sich beide Flüsse im nahegelegenen Biella vereinen, dient der Pass also lediglich dazu, aus dem Val Cervo möglichst direkt nach Oropa zu gelangen.
Die Wallfahrtsstätte ist ein von tiefer und besonders lebendiger Religiosität durchdrungener Ort, verwurzelt in 6 Jahrhunderten Andacht seitens der Bevölkerung: jedes Jahr strömen 800.000 Pilger hierhin und es gibt mehr als 100 Prozessionen.
Hotel
Das Hotel ist augestattet mit 43 Zimmern & Suiten mit ein dekoration die jahre 1970, einem Panorama-Restaurant, einem Konferenzzentrum, einer Bar mit eigener Bücherecke, einem hübschen Garten und Wellnesspfad ins Grüne. Zudem steht unseren Gästen ein grosser Aussenparkplatz (mit Videoüberwachung) und eine Privatgarage zur Verfügung.



Für mehr Fotos - Bild anklicken
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü